TTV baut Siegesserie aus

Die Oberliga-Mannschaft des TTV reitet weiter auf der Erfolgswelle. Mit einem am Ende ungefähr-deten 9:4-Erfolg gegen den TV Braunfels gelang dem Team der sechste Sieg in Folge.  In der Rückrunde stehen damit bislang sensationelle 12:0 Punkte zu Buche. 

Insbesondere am Anfang stand die Partie jedoch auf Messers Schneide. Beim Stand von 1:1 gingen die Partien von Schmitt/Zulauf gegen Elzaher/Pitsch und Memo Gasio gegen den Indonesier Baghwani in den Entscheidungssatz – mit dem jeweils besseren Ende für den TTV. Wie wichtig diese Siege waren, zeigte sich gleich im Anschluss, denn sowohl Tsairokhin (gegen Mengel) als auch Schmitt (gegen Lattermann) mussten ihre Partien abgeben zum Zwischenstand von 3:3. 

Einmal mehr kam dann mit der großen Ausgeglichenheit die Stärke des TTV zum Tragen. Matas Vilkas, der sich am vergangenen Wochenende bis aufs Treppchen bei den litauischen Meisterschaften vorspielte, als auch Carsten Zulauf und Gregor Pociask landeten ungefährdete Siege und brachten den TTV mit 6:3 in Führung. 

Als zu Beginn der zweiten Halbzeit Memo Gasio seinen Vorrunden-Erfolg gegen Michael Mengel wiederholte und mit seinem zweiten Einzelsieg im Spielverlauf auf 7:3 erhöhte war die Vorent-scheidung gefallen. Tsiarokhin unterlag am Nebentisch zwar Bahwani, doch einmal mehr Vilkas (gegen Lattermann) erhöhte auf 8:4 ehe es dann dem Neuvierziger Jochen Schmitt vorenthalten war, gegen Gaber Elzaher den Sack zuzumachen.