Der TTV 6 grüßt als Herbstmeister von der Tabellenspitze

 

Eine wirklich starke Hinrunde spielte unsere 6 Mannschaft. Am Ende stand, etwas überraschend, aber nicht unverdient die Herbstmeisterschaft in der 2. Kreisklasse. 

 

Überraschend, da die Konkurenz aus Rauischholzhausen, Schönstadt, Niederklein und Mardorf auf dem Papier her mindestens gleichstark aufgestellt war. Allerdings besitzen die TTVler den großen Vorteil, dass man von vorne bis zum hinteren Paarkreuz annähernd gleich starke Spieler besitzt und somit hinten raus immer Punkte holen konnte.

 

Hinzu kam, dass alle Spieler die komplette Hinrunde eine kontinuierlich starke Leistung abrufen konnten. Auch die Ersatzspieler spielten stark auf und haben ihren Beitrag geleistet. Danke dafür!!

 

Der TTV 6 geht mit einem saftigen Drei-Punkte-Vorsprung in die Rückrunde und hat noch dazu ein überragendes Spielverhältnis, was die starke Leistung nochmal unterstreicht.

 

 

Los sollte es direkt gegen den direkten Konkurrenten Mardorf 2 gehen. Allerdings hatte Mardorf die ganze Runde Probleme 6 Mann zusammen zu bekommen, sodass sie gar nicht erst angetreten sind. Auch das nächste Spiel gegen Anzefahr 6 wurde klar mit 9 :0 gewonnen. Sodass man nach 2 Spieltagen mit 18:0 schon mal ein Statement setzen konnte. Als nächstes ging es gegen Niederklein, die glücklicherweise auch mit Ersatz angetreten sind. Mit einem 9:4 Sieg konnte ein weiterer Konkurrent auf Abstand gehalten werden. Das nächste Spiel in Schwarzenborn wurde standesgemäß mit 9:1 gewonnen.

 

 

Es folgte die Partie gegen Mitfavorit Rauischholzhausen. Hier muss man sagen, dass der TTV mal Glück gehabt hat. Rauischholzhausen führte das ganze Spiel über. Nur am Ende, durch das starke hintere Paarkreuz, konnte der TTV erstmals mit  8:7 in Führung gehen. Das Abschlussdoppel wurde dann leider verloren. Insgesamt war Rauischholzhausen an diesem Abend wirklich stark und auch besser als wir, aber den Punkt haben wir natürlich gerne mitgenommen.

 

Gegen Cölbe wurde dann wieder eine gewohnt starke Leistung abgerufen und mit 9:1 gewonnen. Dies war wichtig, da es als nächstes gegen die, auf dem Papier, beste Mannschaft Schönstadt ging. Dies war wohl unser Highlight der starken Hinrunde. Ein wichtiger Grundstein für den 9:6 Auswärtssieg waren ganz klar die Doppel, sodass wir mit einer Führung in die Einzel gehen konnte. Dies war besonders wichtig, da das vordere Paarkreuz von Schönstadt sehr stark ist. Dies bekamen Jörn Ermentraudt und Patrick Benner direkt zu spüren. Jedoch konnte der TTV sich auf sein mittleres und hinteres Paarkreuz verlassen. Besondere Erwähnung verdient unser Ersatzspieler Jürgen Hofbauer, der seine beiden Spiele gewinnen konnte und somit ein wichtigen Beitrag geleistet hat. Danke dafür. Die "JÜRGEN JÜRGEN"-Sprechchöre werden jedes mal angestimmt, sobald Jürgen die Halle betritt. Auch Daniel Görge spielte stark auf und gewann beide Spiele. Zudem fügte Jörn der Nummer 1 von Schönstadt die erste und einzige Niederlage zu. Mit diesem Sieg gegen Schönstadt war wahrlich nicht zu rechnen und lies uns merken: Hey, wir können ja wirklich Meister werden.

 

 

Die letzten vier Spiele wurden am Ende standesgemäß alle gewonnen. 3 davon sogar mit 9:0. Am Ende steht eine starke Bilanz von 21:1 Punkten und 98:23 Sätzen und der verdiente erste Platz.

 

 

Jemand Einzelnen hervorzuheben ist schwierig, da durch die Bank weg wirklich stark gespielt wurde. Hier mal die einzelnen Bilanzen:

 

 

Jörn Ermentraudt spielte im vorderen Paarkreuz eine tolle Runde und zählt mit einer Bilanz von 15:2 zu den stärksten Spielern der Klasse. Oktay Eren konnte auf Grund von Schichtarbeit leider nicht so viele Spiele machen, zeigte aber auch starke Leistungen mit einer positiven 5:3 Bilanz.

 

 

Patrick Benner spielte auch eine solide Runde mit der Gesamtbilanz von 12:3, wobei die Hälfte der Spiele im vorderen Paarkreuz ausgetragen wurden und dort die Bilanz 5:2 ist. Darauf kann ich aufbauen :). Volker Hooß steigert sich immer mehr und spielte im mittleren Paarkreuz eine überragende 13:2 Bilanz. Weiter so!

 

 

Daniel Görge musste im hinteren und mittleren Paarkreuz ran und putzte so gut wie alles von der Platte. Eine wirklich starke 11:1 Bilanz zeigt, dass er einer der verlässlichsten Spieler der Liga ist. Ein besonderes Lob noch für die klasse Mannschaftsführer-Leistung. Unser Neuzugang Dennis Habegger fügte sich nahtlos in die Mannschaft ein ließ sich im hinteren Paarkreuz mit einer Bilanz von 7:1 keine Blöße. Er passt wunderbar in die Mannschaft. Andre Boucsein, unser siebter Mann, kam auf drei mal zum Einsatz und spielte gewohnt stark und gewann alle seine Spiele. Gerne öfters;).

 

 

Nochmal besonderen Dank an alle Ersatzspieler. Fabian Mann, Konrad Dubiel, Jürgen Hofbauer und Marcel Miss. Mit euren super Leistungen habt ihr uns wahnsinnig geholfen.

 

 

Ein wichtiger Bestandteil sind natürlich auch die Doppel. Daniel Görge und Patrick Benner stellen das beste Doppel der Liga mit einer Bilanz von 9:2. Dennis und Volker blieben sogar ungeschlagen mit 6:0. Jörn und Oktay als Doppel 2 spielten ebenfalls eine klasse Runde mit einer 5:1 Bilanz. Auch hieran merkt man, dass es passt. Weiter so Männer.

 

 

 

Wir wissen, dass die Rückrunde kein Selbstläufer wird und unsere Konkurrenten werden mit der besten Aufstellung gegen uns antreten. Wir werden alles dafür tun , um unseren Platz zu verteidigen.

 

 

 

Die Mannschaftsleistung und Unterstützung aller Beteiligten ist einfach überragend und ohne wäre es auch nicht gegangen. Danke dafür! So muss es sein und macht auch einfach nur Spaß in dieser Mannschaft zu spielen.

 

 

 

Patrick Benner