DTTB-Top 48: Weiterer Achtungserfolg für Adam Janicki

Weiterer Achtungserfolg für TTV-Toptalent Adam Janicki: Nachdem schon die Qualifikation für das Bundesranglisten-Turnier am Wochenende in Duisburg als absoluter Erfolg zu werten ist, überzeugte Janicki beim Turnier mit zwei Siegen in seinen insgesamt fünf Vorrundenspielen. Am Ende belegte Janicki als einer der jüngsten Teilnehmer in seiner Vorrundengruppe Platz 4 und ließ damit zwei etablierte Spieler hinter sich.

 

Mit welchen Kalibern es Janicki bei diesem Turnier zu tun hat, zeigt sein erster Gegner. Der war nämlich kein Geringerer als Alexander Flemming vom Zweitligisten TV Hilpoltstein, derzeit an Position 16 der deutschen Rangliste geführt. Deshalb war die 0:3-Niederlage von Janicki am Ende auch nicht wirklich überraschend.

Die anschließende Niederlage gegen Cedric Meissner vom Drittligisten TuS Celle aus Niedersachsen hakte Janicki ebenfalls schnell ab.

 

Stark präsentierte sich Janicki gegen Daniel Kleinert, der ebenfalls in der 3. Bundesliga für den ASV Grünwettersbach an den Start geht. Hier spielte Janicki groß auf und konnte die Partie bis hin in den fünften Satz offen gestalten. Im Entscheidungssatz konnte der 16-Jährige dann sogar noch eine Schippe drauflegen und die Partie sensationell für sich entscheiden.

 

Nach einem weiteren Erfolg gegen Marcus Steinfeld vom Westdeutschen Tischtennis-Verband hatte Janicki dann auf einmal sogar die Chance auf Platz 3 in der Gruppe und für die damit verbundene Qualifikation zur Finalrunde der besten 24 Spieler.

 

In der Partie gegen Frederik Spreckelsen vom Drittligisten Schwarzenbeck fand Janicki aber leider nicht zu seinem gewohnt druckvollen Spiel, so dass er die Parte leider verloren geben musste.

 

Dennoch gilt: Gut gemacht, Adam!