HTTV Top-16: Gleich drei TTV-Spieler am Start

Foto: Michael Hofsteter
Foto: Michael Hofsteter

Mit dem HTTV Top-16 steht gleich zu Beginn der noch jungen Saison ein wichtiges Turnier auf dem Plan. Die jeweils besten 16 Tischtennis-Spielerinnen und Spieler Hessens treffen sich am Wochenende in Lauterbach und kämpfen um  Hessens Tischtennis-Krone. Den Spielern auf den Medaillenrängen winkt darüber hinaus noch die Qualifikation für das Bundesranglisten-Turnier in rund sechs Wochen.

In der Herren-Konkurrenz werden auch drei Spieler des TTV Stadtallendorf mit von der Partie sein. Aufschlagen werden Marco Grohmann, Neuzugang Adam Janicki und der aktuelle Hessenmeister Jochen Schmitt. Damit stellt der mittelhessische Regionalligist das größte Spielerkontingent.

Neben spielerischen Können wird im Turnierverlauf besonders eine gute Ausdauer gefragt sein, denn die jeweiligen Sieger werden im Modus "Jeder gegen jeden" ermittelt. Das bedeutet, dass der jeder TTV-Akteure 15 Partien an diesem Wochenende absolvieren wird. "Es ist sicherlich der anstrengendste, aber auch fairste Modus", so Marco Grohmann.

Die drei Stadtallendorfer Spieler gehören zwar nicht zum engsten Favoritenkreis um die beiden Jugendnationalspieler Fang Bo Meng und Jannik Xu, schielen aber dennoch alle auf eine Platzierung unter den Top-10. Marco Grohmann ist am ehesten zuzutrauen, den großen Favoriten auch über den gesamten Turnierverlauf Paroli zu bieten. Die Nummer Zwei des TTV Stadtallendorf befindet sich in guter Frühform und steht bereits voll im Saft. Gleiches gilt auch für Janicki und Schmitt, die zum Regionalliga-Saisonauftakt maßgeblichen Anteil am Sieg des TTV Stadtallendorf gegen das favorisierte Bergneustadt hatten. Jochen Schmitts Ziel: ein Platz unter den besten Acht!