Unglückliche Niederlage für TTV 3 bei BOL-Debut

Am vergangenen Freitag feierte der TTV 3 seine Premiere in der Bezirksoberliga. Der TTV schickte seine Meister-mannschaft der vergangenen Saison ins Rennen. Gegner war der seit Jahren in der Bezirksoberliga/Verbandsliga etablierte TTC Ederbergland.
 
Der Start war vielversprechend weil der TTV zwei der drei Anfangsdoppel für sich entscheiden konnte. Die erspielte Führung hätte auch nach Ende der ersten Einzel-Halbzeit Bestand. Stefan App, Michael Schick und Harry Dörr nach starker Leistung gegen Tobias Oehlmann gewannen ihre Partien zum Zwischenstand von 5:4.
 
Zu Beginn der zweiten Halbzeit egalisierten André Wuttke und Rolf-Werner Schmittdiel zwar noch einmal die Niederlagen von App und Schultze und brachten den TTV mit 7:6 in Führung. In den letzten drei Partien sprang dann aber für den TTV nichts mehr zählbares heraus.
 
"Diese Niederlage tut besonders weh, weil wir eigentlich das ganze Spiel über in Führung lagen. Wenn man dann am Ende ist leeren Händen dasteht, ist das schon bitter", so Mannschaftskapitän Harald Dörr kurz nach der Partie. "Aber uns war im Vorhinein klar, dass wir die gesamte Saison gegen den Abstieg kämpfen. Daran hat sich jetzt natürlich nichts geändert."