TTV Schüler an zwei Wochenenden erfolgreich

3 Siege bei Kreisrangliste

Die ganze Aufmerksamkeit letztes Wochenende lag natürlich auf Jochen Schmitt, der die NDM gegen Timo Boll bestritt. Die ganze ? Nicht ganz. Denn auch die Schüler und Jugendlichen des TTV's hatten ein Turnier zu spielen. Zur Kreisrangliste fuhren dieses Jahr 12 Jungs und Mädchen des TTV's. Ziel war es natürlich an die Erfolge der letzten Jahre anzuknüpfen.

 

Als erstes spielten am Samstagmorgen die A-Schüler. Hier gingen, der für die B-Schüler freigestellte, Bartosz Nowek sowie Jakob Kessler und Debütant Loris Groß an die Platte. Mit seinem ersten Turnier kann Loris zufrieden sein. Er verpasste nur knapp die bessere Hälfte des 28 Mann großen Starterfelds. Jakob Kessler gibt sich selbstkritisch und sagt über seinen 13.Platz: "Da war mehr drin". TTV-Hoffnung Bartosz Nowek spielte stark und qualifizierte sich mit Platz 3 für die Bezirksvorrangliste, die 2017 bei uns in der großen Bärenbachhalle stattfinden wird.

 

Um 14 Uhr waren die C-Schüler und alle Altersklassen den Mädchen dran. C-Schüler Tim Hoos hatte Lospech und wurde daher nur Gruppenzweiter, was ihn nur um die Plätze 5-8 spielen lies. Hier wurde er wenigstens noch 5.. Jetzt muss er trotz nur einer Niederlage hoffen als erster Nachrücker bei der "Heimrangliste" doch noch spielen zu dürfen. Bei den Mädels lief es standesgemäß super. Emily Stanko konnte die C-Schülerinnen gewinnen. Amelie Reitmeier siegte bei den A-Schülerinnen und schrammte nur knapp am Sieg bei der Jugend vorbei. Hinter ihr auf Platz 3 qualifizierte sich Viktoria Wilhelm für der BVRL der weibl. Jugend.

 

Auch am Sonntag gab es einen Sieger, den der TTV stellte: Jan Hoos siegte in der B-Schülerkonkurrenz. Auch Tim-Luca Dönges kann mit Platz 5 vielleicht noch nachrücken. Sein Cousin Fynn Dönges wurde Siebter. Als letztes Stand noch die männl. Jugend aus. Hier konnte keiner der beiden Stadtallendorfer Bäume ausreisen und so landeten Leo Schwaderlapp und Lukas Henke im Mittelfeld.

 

Damit haben sich 50% der TTV-Spieler für die Bezirksrangliste in eigener Halle qualifiziert, hinzu kommen noch diverse Freistellungen. Tolle Quote und schöne Sache für die Kinder die nächste Runde zu Hause spielen zu dürfen. Besonderen Dank an dieser Stelle noch an die Betreuer, die die Kinder und Jugendlichen an diesem Wochenende unterstützt haben.

Emily Stanko und Tim Hoos dominieren bei den Minis

Viel vorgenommen haben sich die beiden jüngsten des TTV's. Sie wollen es Krysztof Nowek aus dem letzten Jahr nachmachen und bei den Minimeisterschaften 2017 ganz weit kommen. So sollte der Kreisentscheid Marburg-Biedenkopf die Hürde sein, die es dieses Wochenende zu überspringen galt. In der Klasse Jungen bis 8 Jahre schlug Tim Hoos auf und wie. Er fegte einen Gegner nach dem anderen vom Tisch und erreichte des Finale souverän. Auch hier behielt er kühlen Kopf und konnte nach dem Ortsentscheid auch den Kreisentschied für sich entscheiden.

 

Emily Stanko, bei den Mädchen bis 9 Jahre am Start, trainierte fleißig und mit dem Sieg bei ihrem ersten Turnier die Woche zuvor ging sie mit großem Selbstvertrauen an den Start. Auch ihr konnte keine Konkurrentin das Wasser reichen. Sie ist die beste Mini im Kreis. Den beiden Siegern herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Bezirksentscheid.

 

M.H.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Onkel Sigi (Dienstag, 21 März 2017 13:06)

    EMI ich bin stolz auf Dich,weiter so.