Da ist das Ding. TTV5 gewinnt Kreispokalendrunde

Mit einem knappen 4:3 Erfolg über Mardorf qualifizierte sich die 5.Mannschaft des TTV für die Kreispokalendrunde 2017. Trotz des nur knappen Erfolgs in der Vorrunde ging der Tabellenführer der 2.Kreisklasse Süd-Ost als Favorit an den Start, da die Spitzenspieler Kalli Kindermann und Thomas Heidmann sowie Mannschaftsführer Marius Hießerich am Sonntag in der Hinterlandhalle an den Start gingen. Hinzu kam Walter Zirkler, der die Jungs gut coachte und als starker Ersatzmann mitfuhr.

 

Gespielt wurde im direkten K.O.-System, man durfte sich also nichts erlauben. Im Viertelfinale stand als erster Gegner Sterzhausen auf dem Plan. Das Spiel startete gleich mit einem Punkt gegen den TTV. Doch Einzelsiege von Kindermann und Hießerich sowie der Doppelsieg von TTV5 Spitzendoppel Kindermann/Heidmann sorgte schnell wieder für klare Verhältnisse. Den Siegpunkt machte Kindermann im Duell Nummer 1 gegen Nummer 1 und der TTV5 zog ins Halbfinale ein.

 

Dort wartete mit Ginseldorf eine der auf dem Papier besten Mannschaften. Der TTV stellte taktisch um: Hießerich auf Position 2 und Heidmann auf die drei. Diese Aufstellung sorgte dafür, dass Hießerich zwar gegen die gegnerische 1 spielen musste, Heidmann dafür die vermeintlich einfacheren Gegner hat. Es ging gut los für den TTV: Kindermann fuhr den ersten Punkt ein, kurz darauf besiegte Hießerich Ginseldorfs Nummer 1. 2:0. 2:0 führte auch schon Heidmann, dessen Gegner sich zurückkämpfte und die Partie für sich entschied. Auch das Doppel sollte auf Messers Schneide entschieden werden. 3:2 ging es aus zu Gunsten des TTV5. Kindermann behielt dann die Nerven und sorgte für ein weiteres 4:1 und den Einzug ins Finale.

 

Im Finale traf man auf die Auswahl von Biedenkopf, die zuvor Dautphetal und Anzefahr aus dem Turnier geworfen hatte. Auch hier starteten die Jungs des TTV mit der selben taktischen Aufstellung wie zuvor im Halbfinale. Hießerich verlor das erste Spiel nach einigen kuriosen Netz- oder Kantenbällen doch recht deutlich mit 0:3, doch Kindermann glich mit einem 3:1 aus. Heidmann zeigte diesmal Nervenstärke und siegte im Fünften. Auch das Doppel entschied sich erst im Fünfte für den TTV. 3:1 der Zwischenstand. Noch ein Sieg vom Titelgewinn entfernt. Kindermann ging 2:0 in Führung und war damit nur noch wenige Punkte weg vom Erfolg, doch sein Gegner gab nicht auf, erkämpfte sich das 2:1, doch Kindermann blieb cool und holte sich das 3:1 und sorgte damit für den Kreispokalsieg des TTV5 und die damit verbundene Teilnahme am Bezirkspokal.

 

Der TTV gratuliert zu dieser tollen Leistung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0