Verbandsliga-Team ist Herbstmeister

Unsere Verbandsliga-Mannschaft ist als großer Favorit auf den Meistertitel in der Verbandsliga Nord an den Start gegangen. Zu Beginn sah es aber alles andere als rosig aus. Berufsbedingt konnte das Team von Mannschaftsführer Niklas Boos in den ersten Spielen nicht komplett antreten. Hinzu kam der verletzungsbedingte Ausfall von Carsten Zulauf, der sich im ersten Spiel der Vorrunde einen Bänderriss zuzog. Die Folge war eine deutliche Niederlage gegen Burghasungen und ein Punktverlust gegen Breitenbach, obwohl man dort bereits mit 8:4 Spielen in Führung lag.


Am 7. Spieltag war es dann aber soweit. Mitfavorit Weiterode patzte überraschend beim Aufsteiger Lüdersdorf und der TTV übernahm durch den zeitgleichen Erfolg bei Schlusslicht Altensbrunslar, wo man kurioserweise zum ersten Mal mit einer kompletten Mannschaft antreten konnte, die Tabellenführung. Diese gab das Team dann auch nicht mehr aus der Hand. Zwar musste man im Heimspiel gegen Niestetal und im anschließenden Spiel bei Bad Hersfeld auf die etatmäßige Nummer 1 Michal Kuternozinski verzichten, konnte aber auf Edeljoker Thorsten Max zurückgreifen. Das Team die Partien jeweils sicher mit 9:1 Spielen nach Hause - und sicherte sich damit den Herbstmeistertitel vor dem punktgleichen TTV Weiterode.

 

Damit hat das Team nach der Vorrunde beste Voraussetzungen auf den Meistertitel und kann den "Pott" aus eigener Kraft nach Stadtallendorf holen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0