TTV will weiße Weste auch gegen Süchteln behalten

 

Am kommenden Wochenende möchte der TTV dem erfolgreichen Start in der Regionalliga West ein weiteres Kapital hinzufügen. Am Samstag empfängt der TTV die Mannschaft des ASV Einigkeit Süchteln. Los geht es um 16:00 Uhr in der Bärenbachhalle Stadtallendorf.

 

Die Gäste aus NRW haben bislang ein ausgeglichenes Punktekonto (3:3). Punkten konnte das Team bislang beim Sieg gegen die hochgradig abstiegsgefährdete Germania aus Wuppertal sowie beim Unentschieden gegen die TG Langenselbold.

 

Nach dem sensationellen Start geht der TTV in die Partie als leichter Favorit und strebt an, die "weiße Weste" zu behalten. Kein leichtes Unterfangen, denn beide Teams verfügen über die gleiche Stärke: Die mannschaftliche Ausgeglichenheit. Süchteln ist ähnlich ausgeglichen besetzt wie der TTV – die Zuschauer dürfen sich also auf zahlreiche spannende und knappe Spiele freuen.

 

Die Gäste sind bislang stets mit der gleichen Aufstellung angetreten. Bleibt das so, werden im vorderen Paarkreuz Jendrzejwski und Moritz gegen Halcour und Savill spielen. Besonderheit: Der junge Brite Luke Saville war vor der Saison auch als Neuzugang beim TTV im Gespräch. In der Mitte werden es Grohmann und Pindura mit Fischer und Küppers zu tun bekommen, während Linnenkohl und Schmitt auf  Konzer und Bovians treffen.

 

Wichtig wird sein, dass die Mannschaft in ihrer Konzentration nicht nachlässt und heiß ist auf den nächsten Erfolg ist. Dabei ist die Unterstützung der Zuschauer sicherlich auch ein wichtiger Punkt. TTV-Neuzugang Johannes Linnenkohl erklärt: "Die Unterstützung zu Hause war bisher sehr gut, und wir hoffen natürlich am Samstag in der Bärenbachhalle wieder auf zahlreiche Fans, die uns mit ihrer Unterstützung helfen, einen weiteren Sieg möglich zu machen."

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0