TTV 1 will Sieg gegen Wuppertal

Nach dem erfolgreichen Regionalliga-Comeback durch den 9:4-Auftaktsieg gegen Ronsdorf will der TTV am kommenden Samstag nachlegen und gegen Wuppertal beide Punkte in der Bärenbachhalle behalten. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr.
Die Gäste aus Wuppertal haben in der vergangenen Saison entgegen vieler Erwartungen den Klassenerhalt in der Regionalliga geschafft. Allerdings musste das Team zur neuen Saison einige Spieler ziehen lassen, darunter auch der letztjährige Spitzenspieler, der nun für den TTC Champions Düsseldorf aufschlägt. Dennoch haben es die Verantwortlichen des SSV Germania Wuppertal geschafft, durch diverse Neuverpflichtungen eine absolut konkurrenzfähige Mannschaft an den Start zu bringen.
Das Team aus NRW ist eine ausgeglichene Mannschaft. Zwischen dem neuen Spitzenspieler Marvin Maiwald (2085) und dem an Position 5 gemeldeten Spieler Frank Wolter (1995) liegen nur 90 TTR Punkte. Das mittlere Paarkreuz der Gäste ist daher am stärksten einzuschätzen.
Drei Partien haben die Wuppertaler bereits absolviert - das Auftaktprogramm hatte es aber in sich und daher konnte Wuppertal auch noch keinen Punkt einfahren. Nach dem Auftaktsieg und angesichts der TTR Werte geht der TTV leicht favorisiert ins Spiel - zumal die TTV-Spieler auf den Positionen 1-4 allesamt fit und in guter Verfassung sind. Gegebenenfalls muss der TTV im hinteren Paarkreuz auf den im ersten Spiel sehr überzeugenden Johannes Linnenkohl verzichten, der noch auf einen Einsatz beim DTTB-Top-48 der Jugend hofft.
 
"Wuppertal ist sicher eine Mannschaft, die um den Klassenerhalt kämpft. Ein Sieg gegen einen direkten Konkurrenten wäre daher doppelt wichtig für uns", so TTV-Kapitän Fabian Moritz.
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0