TTV Stadtallendorf auf dem Ferrero-Familienfest 2016: Mit Olympiasiegern an der Platte

Frank Busemann am TT-Roboter
Frank Busemann am TT-Roboter

 

Es war ein gigantisches Familienfest und eine große Anerkennung für die Mitarbeiter von Ferrero und deren Angehörige. Ende September hatte der weltbekannte Süßwarenhersteller seine Mitarbeiter nach Stadtallendorf eingeladen, wo das Unternehmen die größte Produktionsstätte für Süßwaren in Europa unterhält. Auf dem Gelände des gesamten Heinz-Lang-Parks offerierte Ferrero den mehreren tausend Besuchern ein vielfältiges und attraktives Angebot an Freizeitmöglichkeiten in verschiedenen Fun-Zones. Die Fun-Zone „Tischtennis“ wurde dabei federführend gestaltet und betrieben vom TTV Stadtallendorf.

 

Als besondere Attraktion stellte sich der Donic-TT-Roboter und das damit verbundene Platzierungs-spiel heraus. Die Fun-Zone-Besucher mussten mit denen vom Roboter eingespielten Bälle verschiedene Bereiche der anderen Tischhälfte treffen und bekamen dann dafür Punkte. Traf man keinen der Bereiche, ging der Punkt an den Roboter. Es war zwar die Ausnahme, dass ein Fun-Zone-Besucher den Roboter schlagen konnte, Spaß daran fanden jedoch nahezu alle Besucher. Allen voran Frank Busemann, Silbermedaillengewinner im Zehnkampf bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta, der nicht nur einmal versuchte, den Roboter zu besiegen.

 

Im Promi-Match gegen Schwimm-Olympiasiegerin Britta Steffen und Basket-Ball-Ikone Henning Harnisch war es dann aber soweit – hier konnte Busemann überzeugen und darf sich fortan als Nummer 1 im Tischtennis unter den Ferrero-Markenbotschaftern fühlen.

 

Flankiert wurden die Events am TT-Roboter immer wieder von Schaukämpfen von Spielern der Regionalliga-Mannschaft des TTV Stadtallendorf. Die attraktiven Darbietungen von Fabian Moritz, Marco Grohmann, Jochen Schmitt und Johannes Linnenkohl zogen immer wieder Besucher an, die nicht selten dann auch selber zum Schläger gegriffen haben, um mit den TTV-Könnern im Doppel zu konkurrieren.

 

Der TTV Stadtallendorf freut sich mit seiner Fun-Zone einen kleinen Teil zu einem außerordentlich gelungenen Ferrero-Event beigetragen zu haben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0