TTV-Neuzugänge im Blick: Patryk Jendrzejewski

Nach dem unerwarteten Aufstieg in die Regionalliga hat der TTV Stadtallendorf den nächsten Coup gelandet und auf dem Transfermarkt sein Team noch einmal verstärkt. In der kommenden Saison wird Patryk Jendrzejewski für den TTV als neuer Spitzenspieler aufschlagen.

 

 

Patryk ist 26 Jahre alt und kommt vom polnischen Spitzen-Klub Bydgoszcz nach Stadtallendorf. Dass der TTV gerade in Polen nach einer Verstärkung geschaut hat, kommt nicht von ungefähr. Denn mit Michal Kuternozinski, Gregor Pociask und Slawomir Karwatka gehören mittlerweile drei in Polen geborene und mittlerweile in Stadtallendorf leben Spieler zu den Leistungsträgern des TTV Stadtallendorf. „Das sollte die Integration von Patryk deutlich erleichtern", so der frisch wiedergewählte Vereinsvorsitzende Rolf-Werner Schmittdiel.

 

 

Patryk Jendrzzejewski hat in Polen sämtliche Nachwuchs-Nationalmannschaften durchlaufen und hat dabei schon gegen international bekannte Größen wie dem Mannschafts-Europameister Joao Monteiro oder „unserem" deutschen Nationalspieler Patrick Franziska gespielt. Sogar den Gewinn einer Bronze-Medaille bei den Nachwuchs-Europameisters-chaften kann Patryk Jendrzejewski vorweisen.

 

 

In der vergangenen Saison hat Patryk als Reservespieler in der polnischen Superliga agiert – und hatte es dabei bei seinen Einsätzen mit keinen geringeren Spielern zu tun wie dem Südkoreaner Oh Sang Eun, vor zwei Jahren noch die Nr. 37 der Weltrangliste, sowie den aktuellen polnischen Nationalspielern Bartosz Such und Pawel Fertikowski.

 

 

Auf ganz so starke Gegner wie in Polen wird Patryk in seiner ersten Saison in Deutschland in der Regionalliga nicht treffen. Wohl aber auf einen Verein und Mitspieler, die ihn in Deutschland und beim TTV sehr herzlich willkommen heißen!

 

Welcome at TTV Stadtallendorf, Patryk!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0