Grohmann unter Top10 in Deutschland, Schmidt wird Bezirksmeister

Am Wochenende kam es im pfälzischen Waldfischbach zum Showdown der deutschen Tischtenniselite der Jugend, mittendrin TTV-Youngster Marco Grohmann.

 

Der 17-jährige erwischte einen tollen Start in das prestigeträchtige Turnier: Mit deutlichen Siegen in seiner Gruppe startete er mit 4:0 ins Turnier; nur Abwehrspieler Daniel Kleinert ließ ihm und den Mitkonkurrenten der Gruppe E keine Chance. Als Gruppen Zweiter und mit viel Selbstvertrauen startete Marco dann am Sonntag in den zweiten Turniertag.

 

In der Zwischengruppe, in der sich entschied, wer am Ende um welchen Rang spielen muss, bekam Marco es mit keinem anderen als Jannik Xu zu tun, der schon bei Europameisterschaften unter den besten 4 Stand. Nach der erneuten Niederlage gegen Kleinert zum Auftakt kam es zum Duell Grohmann gegen Xu: Xu spielte von Anfang an konzentriert und gewann Satz 1 deutlich mit 11:5 doch Marco war noch nicht im höchsten Gang, in den er jetzt schaltete. Er sicherte sich Satz 2 und 3 und konnte auch im vierten die Nerven bewahren und so sensationell den Favoriten auf den Turniersieg mit 3:1 schlagen.

 

Im letzten Spiel seiner Gruppe hatte er keine Probleme und gewann 3:0. Dann musste der Rechenschieber rausgeholt werden den Grohmann, Xu und Kleinert hatten jeweils zwei Siege und eine Niederlage. Das Satzverhältnis sprach für Xu, der als Gruppen Erster denkbar knapp ins Halbfinale einzog. Doch wer wird Zweiter ? Da Grohmann und Kleinert Punkt- und Satzgleich standen, entschied der direkte Vergleich gegen den Hessen, der jetzt als Gruppendritter „nur“ um Platz 9-12 spielen musste.

 

 

Dann ging es weiter im K.o.-System: Grohmann setzte sich hier gegen Christian Güll souverän 3:0 durch und steht somit im Endspiel um Platz 9. Dieses war hart umkämpft, sodass es zwischen Grohmann und Tom Schmidt zum Entscheidungssatz kam, der zu Gunsten Schmidts ausfiel, weshalb Marco am Ende der DTTB Top48-Rangliste einen guten 10. Platz verbuchen kann. Damit wurden Marcos Erwartungen bestätigt, wenn nicht übertroffen. Im Interview sagte er sogar: "Meine Leistung zeigt, dass ich theoretisch sogar Platz 1-10 schlagen kann." Das macht Hoffnung, dass Marco auch bei der Top24 Rangliste weiterkommt.

 

 

Sieger des Turniers wurde Tobias Hippler, der sich gegen Grohmanngegner Jannik Xu im Finale mit 3:1 durchsetzen konnte.

Nicht nur Marco war am Wochenende im Einsatz. Auch Jochen Schmidt vom TTV1 war zum Feiern zu Mute, denn er konnte sich in einem hart umkämpften Turnier um die Bezirksmeisterschaft den Titel Bezirksmeister 2015 sichern und sammelt so einen weiteren Pokal für die Vitrine.

Ein weiteres positives Erlebnis hatte unser Schüler Jan Hoos. Er qualifizierte sich für die hessischen Meisterschaften seiner Altersklasse und wird versuchen dort so gut abzuschneiden, dass vielleicht er schon bald ein großes Turnier spielen darf wie Marco.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0