TTV Stadtallendorf verpflichtet Filip Pindura

Der TTV Stadtallendorf hat mit der Verpflichtung des slowakischen Ex-Nationalsspielers Filip Pindura seine Personalplanungen für die Saison 2015/2016 abgeschlossen. Der heute 27-jährige Angriffspieler wechselt aus Baden-Württemberg zum TTV und wird die Oberliga-Mannschaft verstärken. Er wird künftig auch in Stadtallendorf wohnen und somit die Trainingsgruppe des TTV verstärken.

"Wir haben über mehrere Wochen mit Filip verhandelt und sind froh, dass er sich für uns entschieden hat", so der 1. Vorsitzende des TTV Stadtallendorf, Rolf-Werner Schmittdiel.

Pindura ist im hessischen Tischtennis kein Unbekannter. Er hat zwei Spielzeiten lang für die damalige Oberliga-Mannschaft des TSV Felsberg aufgeschlagen. Und das mit Erfolg: In der ersten der beiden Saisons war er mit einer Bilanz von 35:3 Siegen stärkster Akteur in der Oberliga und glänzte u.a. mit klaren Siegen gegen den Gießener Abwehrspezialisten Igor Maruk und gegen Kassel-Spitzenspieler David Gallina.

"Die Oberliga ist im Vergleich zu damals zwar stärker geworden. Aber ich bin guter Dinge, dass Filip eine echte Verstärkung für unsere Mannschaft sein wird" sagt sein neuer Mannschaftskapitän Carsten Zulauf.

Pindura ersetzt Jiri Tomaniec, der nach sechs erfolgreichen Jahren beim TTV Stadtallendorf zum Titelaspiranten Fulda-Maberzell gewechselt ist.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0