TTV 4 in der Kreisliga: Aufstiegsaspirant Ebdorfergrund zu stark

Erstmals wieder mit der kompletten und gesunden Mannschaft angetreten hatte man sich deutlich mehr ausgerechnet gegen einen ersatzgeschwächten Gegner, der sich immerfort Hoffnung auf den zweiten Tabellenplatz macht und damit auf eine Relegation zur Bezirksklasse. Die Gäste aus dem Ebsdorfergrund siegten Am Ende mit 9:4 Spielen.

Dörr/Heidmann spielten dann souverän das erste Doppel nach Hause, aber insgesamt zeigt sich eine durch die Saison anhaltende Schwäche, mal mehr als nur ein Doppel zu gewinnen.

So blieb es dann bei drei weiteren Einzelsiegen durch Michael Hießerich, den weiterhin im hinteren Paarkreuz ungeschlagenen Thomas Heidmann und Manuel Weitzel. Harald Dörr erwischte nicht seinen besten Tag und musste seine ersten beiden Rückrunden-Niederlagen im Einzel in Kauf nehmen. Nils Köpcke hatte bei einer Führung im fünften Satz den Sieg auf dem Schläger, konnte die Partie aber nicht nach Hause bringen.


Diesen Freitag geht es gegen Schweinsberg in das Derby, wobei Schweinsberg durch die Verstärkung von Jan Naumann klar in der Favoritenrolle ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0