TTV 4 hält beim Tabellenführer Richtsberg gut mit

Beim Spitzenreiter Richtsberg 4 war eigentlich von vornherein klar, dass man dort keine Chance hat, zumal sie sich mit Marvin Weber für die Ruckrunde zusätzlich verstärkt hatten. Als dann noch Thomas Heidmann durch einen grippalen Infekt und Manuel Weitzel  geschäftlich verhindert waren, sanken die übrig gebliebenen Möglichkeiten drastisch. Aber wie es so schön heißt: Das Spiel muss erst mal gespielt werden. So war es dann auch. Das Doppel 2 mit Hießerich/Hießerich gewannen sensationell gegen das Doppel 1 und auch Dörr/Köpcke hatten eigentlich mehr drin als die knappe 5 Satzniederlage.
 
Im vorderen Paarkreuz hat der diesmal in Bestform spielende Michael Hießerich die Chance gegen den aus der Bezirksberliga zurückgestuften Marvin Weber zu gewinnen, konnte aber 4 Matchbälle nicht nutzen und verlor unglücklich im 5. Satz 19:17. Besser machte es Harry Dörr gegen den Vater Erik Weber, der erstmals nach seiner schweren Knieoperation vor 18 Monaten wieder spielen konnte. Der Trainingsrückstand war aber noch zu groß, so dass es zu einem lockeren 3 Satz Sieg kam. In der Mitte und hinten war dann aber leider nichts zu holen und dann kam erneut das starke vordere Paarkreuz zu einem doppelten Punktgewinn. Harry Dörr, der in der Rückrunde noch ungeschlagen ist, besiegte in einem spannenden Duell Marvin Weber im 5. Satz mit 11:9 und auch Michael Hießerich bewies seine aufsteigende Form durch ein glattes 3:0 gegen Erik Weber. 
 
Ein Achtungserfolg für die 4. Mannschaft, die gegen Wehrda am nächsten Freitag versuchen wird den guten Aufwärtstrend fortzusetzen. Hoffentlich diesmal dann wieder in Bestbesetzung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0