TTV-Jugend mit gelungenem Rückrunden-Start

Am Donnerstag ging auch für unsere Jugend die Rückrunde los. Gleich zu Beginn gegen die auf Platz 4 positionierte Mannschaft aus Cappel. Das Spiel versprach von Anfang an Spannung.


Es ging los mit den Doppeln: Hießerich/Becker spielten zwar auf Augenhöhe mit Wissemann/Pfeiffer, machten aber zu viele "einfache" Fehler, wodurch sie im ersten Spiel 2:3 unterlagen. Auch das Doppel Zwei mit Neuzugang Felipe Aguilar und Fabian Mann verlor knapp 2:3. Spätestens jetzt war allen klar, dass das heute ein harter Kampf wird.


Weiter ging es mit den Einzeln des vorderen Paarkreuzes. Neuzugang Aguilar bekam es gleich mit dem auf dem Papier stärksten Spieler der Liga zu tun, nämlich mit Fridolin Wissemann. Aguilar zeigte zwar ein paar gute Bälle, konnte das Heft aber nicht in die Hand nehmen und verlor 0:3.


An der anderen Platte kam es zum Duell Hießerich - Brendel. Hießerich konnte sich zwar souverän die Sätze eins und zwei sichern. Doch ebenso souverän gewann Brendel die nächsten beiden Sätze. Wie so oft zwischen den beiden Spielern musste der fünfte Satz die Entscheidung bringen. In den startete Hießerich besser und gewann schlussendlich.


Im hinteren Paarkreuz begann Fabian Mann gegen Pfeiffer etwas unsicher,  wodurch er schnell einem 0:2 hinterher laufen musste. Die Coaches um Alois Eller und Walter Zirkler stellten ihn dann aber richtig ein und so kam es, dass Mann das Spiel drehte und 3:2 gewinnen konnte. Im parallel stattfindenden Spiel Becker gegen Wollenberg setzte sich der erfahrenere  Max Becker klar mit 3:0 durch, auch wenn der noch junge Wollenberg einige gute Ansätze zeigte. Es war inzwischen wieder ausgeglichen - 3:3.

Jetzt hatte Hießerich den zweiten starken Cappeler Wissemann als Gegner. Hießerich spielte überlegt und konnte sich auch hier die Sätze 1 und 2 sichern. Zu "übermütig" verlor er dann Satz 3, auch weil Wissemann nochmal eine Schippe drauflegte. Auf Augenhöhe konnte sich Hießerich im 4. Satz doch durchsetzen. 4:3 für den TTV. 


Aguilar zeigte gegen Brendel gute Ansätze wenn der Ballwechsel "lief". Doch hatte er große Probleme mit Brendels Aufschlägen, weshalb es zu selten dazu kam. Am Ende war genau dies spielentscheid und Cappel schaffte den Ausgleich zum 4:4.


Becker spielte im hinteren Paarkreuz dann zunächst etwas verunsichert, konnte sich aber durchsetzen und holte das 5:4.


Ins Duell Mann - Wollenberg kam der junge Spieler aus Cappel besser. Er führte im ersten Satz schnell mit 7:1. Doch Mann gab nicht auf und erkämpfte sich ein 11:8. Ab da lief es rund für Mann. Er gewann 3:0 und sicherte uns einen hart umkämpften 6:4 Sieg.


Nächsten Donnerstag wartet dann mit Marburg der nächste "Brocken"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0