News update TTV 2: Sensations-Sieg gegen Tabellenführer Hofgeismar

Am letzten Wochenende empfing der TTV 2 Tabellenführer Hofgeismar in der heimischen Bärenbachhalle.

 

Die Mannschaft des TTV 2 hatte nicht allzu große Hoffnungen, einen Punkt zu ergattern. Jedoch wurden sie eines Besseren belehrt, denn durch eine starke Leistung der ganzen Mannschaft siegte die zweite hochverdient mit 9:6.

 

Gleich zu Beginn gelangen den Doppeln Schmitt/Boos und Pociask/Schulze Siege, wenn auch knapp.

 

In den Einzeln trafen zunächst Jochen Schmitt und Tobias Knittel aufeinander. Jochen dominierte das Spiel und gewann klar 3:0. Dann nahm die erste Sensation am Sonntagmorgen ihren Lauf. Grzegorz Pociask, nun auch „der Gnadenlose“ genannt, begann sein Spiel gegen Andrzej Biziorek, einen der stärksten Spieler in der Verbandsliga Nord. Grzegorz gewann den ersten Satz knapp aber stark mit 13:11. Nun war klar, dass Gregor gegen seinen Landsmann gute Chancen hatte. Der zweite Satz ging 10:12 aus. Im dritten Satz drehte Gregor auf. Ein Topspin nach dem anderen und gute Beinarbeit bescherten ihm die 2:1 Führung. Nach knappen Verlust des vierten Satzes war die Spannung auf dem Höhepunkt. Gregor ging mental in den „Beast-Mode“ gewann den Satz mit 11:4 und somit das Spiel.

 

Dann begann das Mittelfeld des TTV 2 seine Spiele. Stefan App, die Nummer Eins unter den Noppen, gewann sehr souverän gegen Louis Sonnabend, der überhaupt nicht mit Stefans Spiel zurechtkam. Andre Wuttke verlor leider mit 0:3, es war einfach nicht sein Tag.

 

Harald Schulze aka „Harvey“ erspielte für die Mannschaft in einem spannenden Match einen Punkt. Niklas Boos unterlag nach einer 2:1 Führung dem starken Timo Binder in einem Knappen Spiel auf Augenhöhe. Zwischenstand war nun 6:3.

 

Es ging in die Zweite Runde mit Jochen Schmitt gegen Biziorek. Jochen dominierte auch hier wieder das Spiel und gewann 3:1. Auch „Gregor“ gewann mit dem Schwung aus dem ersten Spiel 3:1. Ein Punkt war somit schon mal gesichert.

 

Es sollte jedoch nochmal knapp werden. Stefan App, Andre Wuttke sowie „Harvey“ verloren ihre Spiele. 8:6! Nun war es an der Zeit das Spiel zu beenden. Niklas Boos tat dies dann auch. Den ersten Satz 11:7, den zweiten knapp 12:10 und den dritten souverän 11:2 gegen Daniel Wagner.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0