News update TTV 3: Gut gekämpft und doch verloren

Daniel Malag ist in guter Form
Daniel Malag ist in guter Form

Der TTV 3 musste am Freitag beim Tabellennachbarn in Anzefahr antreten - und verlor nach hartem Kmapf und schlechtem Start am Ende unglücklich mit 7:9 Spielen. Entscheidend der Verlust aller vier Doppel. In den Einzeln sah es dagegen gar nicht so schlecht aus.

 

Nach 0:4 und 1:5 Rückstand konnten die Mannen um den Vorsitzenden R.W. Schmittdiel zwischenzeitlich sogar zum 5:5 ausgleichen. Zweimal Schmittdiel, der in alter Form aufspielen konnte, H.Buske, Daniel Malag und Klaus Reitmeier brachten die Mannschaft wieder heran. Danach konnten nur noch Heiko Buske in der Mitte und erneut Daniel Malag punkten. Klaus Reitmeier verlor nach taktischer Umstellung gegen den „Neuanzefahrer“ Spratte nach 0:2 Rückstand im Fünften denkbar unglücklich. Leider fanden an diesem Tag Michael Schick und Frank Schautzer nicht zu ihrer gewohnten Form.  Auch das letzte Doppel wurde etwas unglücklich verloren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0