News update TTV 1: Sieges-Serie gegen Besse hält an

 

In der Oberliga Hessen hat der TTV 1 den erhofften Sieg gegen den TSV Besse eingefahren. Im Nordhessen-Classico behielt das Team mit 9:6 Punkten die Oberhand.

 

Zu Beginn der Partie sah es allerdings alles andere als rosig aus. Zwar gewann das TTV-Spitzendoppel Moritz/Grohmann seine Partie gegen Wasik/Pfaff. Die beiden anderen Doppel von Kuternozinski/Karwatka und Tomaniec/Zulauf gingen jedoch verloren.

 

Das Blatt wendete sich dann in den ersten Einzeln. Dreimal in Folge gewannen die TTV-Akteure in drei Sätzen und eroberten die 4:2-Führung. Die Siege von Fabian Moritz (gegen Baron) und Michal Kuternozinski (gegen Beck) fielen glatt aus, Jiri Tomaniec gewann in drei hartumkämpften Sätzen gegen seinen tschechischen Landsmann Wasik.

 

Die folgende Fünfsatz-Niederlage von Slawomir Karwatka gegen Kaszuba brachte den TTV nicht aus der Spur, denn postwendend gelangen Marco Grohmann (gegen Pfaff) und Carsten Zulauf (gegen Nachwuchs-Mann Bierwirth) zwei weitere Siege für den TTV zum Halbzeitstand von 6:3 Spielen.

 

Die zweite Hälfte begann wie die erste Halbzeit endete – mit einem Sieg des TTV. Fabian Moritz blieb auch in seinem dritten Einsatz im TTV-Trikot ungeschlagen und spielte die Partie gegen Wasik souverän nach Hause.

 

Anschließend verlor der TTV drei „50:50“-Spiele in Folge, wobei insbesondere die Spielverluste von Jiri Tomaniec (im fünften Satz gegen Baron) als auch Michal Kuternozinski (in der Verlängerung des fünften Satzes gegen Kaszuba) mit etwas mehr Fortune auch für den TTV hätten ausgehen können.

 

Mit den Niederlagen war der erhoffte Gesamtsieg gegen Besse glücklicherweise nur aufgeschoben. Marco Grohmann und Carsten Zulauf machten wie schon im ersten Durchgang an diesem Tag erneut zwei Punkte im hinteren Paarkreuz und packten den Sieg damit in trockene Tücher.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0