News update TTV 3: Heimniederlage gegen Ginseldorf

Der TTV 3 musste  im Heimspiel gegen den TTC Ginseldorf eine unglückliche Niederlage einstecken. Gegen den Aufsteiger und aktuellen Tabellenführer unterlag der TTV 3 am Ende mit 5:9.

 

Eine kleine Vorentscheidung fiel bereits in den Doppeln, die alle drei an die vom Ex-TTV`ler Phillip Keding angeführten Ginseldorfer ging. Den ersten TTV-Zähler erspielte Frank Schautzer erst beim Zwischenstand von 0:4.

 

 

Danach zeigte Heiko Buske seine Routine und verkürzte mit einem Sieg gegen Reiner Kraus zum 2:4. Michael Schick unterlag erwsartungsgemäß gegen Gerhard Herbener. Im hinteren Paarkreuz brachten Daniel Malag und überraschend Klaus Reitmeier gegen den spielstarken Günter Vaupel den TTV zurück ins Spiel. Zur "Halbzeit" hieß es damit nur noch 4:5.

 

Die Hoffnungen auf einen Punktgewinn erhielten zu Beginn der zweiten Halbzeit aber einen kräftigen Dämpfer, denn sowohl Rolf-Werner Schmittdiel, der nach überstandener Knie-OP noch nicht wieder seine alte Leistungsstärke gefunden hat, als auch Frank Schautzer verloren ihre Partien gegen Keding und Preis.

 

Als dann auch noch Heiko Buske eine 2:0-Satzführung nicht nach Hause bringen konnte und Herbener noch unterlag, schwanden die Chancen auf einen Punktgewinn auf ein Minimum zusammen. Zwar verkürzte Michael Schick noch einmal, der anschließende Spielverlust von Daniel Malag gegen Vaupel besiegelte jedoch die Niederlage des TTV 3.

 

Bei guter Form aller Akteure wäre zumindest ein Unentschieden möglich gewesen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0