News update TTV 1: Erste Saisonniederlage in der Oberliga

 

Die Oberliga-Mannschaft des TTV Stadtallendorf hat im Heimspiel gegen die favorisierte TG Langenselbold über weite Strecken der Partie gut mitgehalten. Am Ende setzte sich aber dann doch die individuelle Klasse der Gäste aus dem Main-Kinzig-Kreis durch.

Die Vorzeichen für die Partie hätten schlechter nicht sein können. Der TTV 1 musste auf seinen Spitzenspieler Fabian Moritz verzichten, der allerdings durch Jochen Schmitt mit einem etablierten Oberliga-Spieler in Reihen des TTV ersetzt wurde. Die TG Langenselbold dagegen konnte auf den Einsatz von André Britscho zählen, der nur in ausgewählten Partien zum Einsatz kommt.

In den Doppeln konnte für den TTV lediglich die Kombination Tomaniec/Zulauf, diesmal an Position Nummer Zwei aufgeboten, punkten. Dabei war der Sieg gegen Mengel/Rohr hauchdünn im fünften Satz. Etwas weniger Glück hatten Kuternozinski/Karwatka, die ihr Doppel gegen Britscho/Haberle ebenfalls im Entscheidungssatz verloren geben mussten. Grohmann/Schmitt waren gegen Schreitz/Rindert dagegen ohne Chance.

Im Spitzenpaarkreuz gelang Jiri Tomaniec gegen Britscho ein nicht erwarteter Punktgewinn zum Zwischenstand von 2:3 Spielen. Anschließend spielte TTV-Youngster Marco Grohmann groß auf. Durch das Fehlen von Fabian Moritz ins mittlere Paarkreuz gerückt, stand er dem gestandenen Regionalliga-Spieler und Ex-Hessenmeister Dennis Haberle gegenüber. Marco begann die Partie furios und sicherte sich schnell den ersten Satz, ließ sich dann auch vom Verlust des zweiten Satzes nicht beirren und entschied die Durchgänge drei und vier für sich.

Als anschließend TTV-Kapitän Carsten Zulauf gegen Rindert die Oberhand behielt, glich der TTV zum zwischenzeitlichen 4:4 aus.

Das sollte es aber dann leider auch mit Punkten für den TTV gewesen sein. Im zweiten Durchgang schnupperte nur noch Jiri Tomaniec bei seiner Fünfsatz-Niederlage gegen Mengel an einem Sieg, alle weiteren Partien gingen mehr oder weniger deutlich an die Gäste.  

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0