News update TTV 1: Sensationssieg zum Saisonauftakt

Der TTV Stadtallendorf hat einmal mehr seine Heimstärke unter Beweis gestellt und siegte zum Saisonauftakt gegen Liga-Favorit SVH Kassel sensationell mit 9:7.

 

Einen Einstand nach Maß feierte dabei die Neuverpflichtung Fabian Moritz, der an diesem Abend zum ungeschlagenen Matchwinner avancieren sollte.

 

Der TTV legte einen Traumstart hin und entschied alle drei Anfangsdoppel für sich. Den erhofften, wenn auch knappen Siegen von Moritz/Grohmann und Tomaniec/Zulauf ließen Kuternozinski/Karwatka einen nicht erwarteten Sieg gegen das Spitzendoppel Urbanek/Weber der Gäste folgen.

 

Der TTV ruhte sich aber keinesfalls auf der 3:0-Führung aus sondern legte nach. Fabian Moritz hielt souverän SVH-Youngster Weber in Schach und Jiri Tomaniec gewann am anderen Tisch sensationell mit 3:1 Sätzen gegen seinen höher eingeschätzten Landsmann Urbanek.

 

Kuternozinski hatte mit seinem durch einen Infekt gehandicapten Gegner Sascha Röhr keine Probleme und erhöhte auf 6:0. Karwatka unterlag anschließend Gallina ebesno wie Zulauf im Entscheidungssatz gegen Hilgenberg, ehe Marco Grohmann mit seinem Sieg gegen Koch die 7:2-Pausenführung herstellte.

 

Zu Beginn der 2. Halbzeit spielte Fabian Moritz groß auf gegen Urbanek und siegte in vier Sätzen. Allerdings schien der TTV sein Pulver damit verschossen zu haben: Alle weiteren fünf Einzel gingen an die Gäste, wobei die Niederlagen von Karwatka gegen Röhr und Grohmann gegen Hilgenberg über die volle Distanz von fünf Sätzen gingen. Carsten Zulauf wurde seiner leichten Favoritenstellung gegen Koch nicht gerecht und unterlag trotz Satzführung.

 

Am Ende machte dann wieder ein Doppel den feinen Unterschied. Moritz/Grohmann spielten gegen Urbanek/Weber groß auf, ließen sich nach gewonnenem ersten Satz auch durch einen 2:6-Rückstand in Satz Zwei aus der Ruhe bringen. Kurze Zeit später machte das neue Spitzendoppel des TTV den Gesamtsieg und die Senssation des ersten Spieltages perfekt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0