Stadtallendorfer Nachwuchstalente überzeugen auf Hessenebene

Stadtallendorfer Nachwuchstalente überzeugen auch auf Hessenebene

Die Neuausrichtung und Intensivierung der Jugendarbeit beim TTV Stadtallendorf zeigt weiterhin Früchte. Mit Amelie Reitmeier und Jan Hoos haben zwei der TTV-Talente sogar auf hessischer Ebene überzeugt. Bei den vor kurzem stattgefundenen hessischen Meisterschaften der Minis - hier sind alle Schülerinnen und Schüler spielberechtigt, die noch nicht in einer Mannschaft gemeldet sind - erspielten die beiden Nachwuchs-Cracks mehr Siege als Niederlagen.

Gespielt wurde zunächst in Vorrundengruppen zu je vier Spielern. Amelie Reitmeier wußte in ihrer Gruppe besonders zu überzeugen und gewann alle ihre Partien. Damit erreichte sie bei ihrer ersten Teilnahme gleich die Runde der besten Acht. Leider war im Viertelfinale dann Endstation für unser Talent, obwohl Amelie auch in diesem Spiel nicht ohne Chance war. Dennoch kam Amelie zufrieden aus Gelnhausen zurück. Als kleine Belohnung wird Amelie zur kommenden Runde in das Nachwuchsprogramm des TTV Stadtallendorf aufgenommen und bekommt einen etablierten Spieler aus dem Herrenbereich als Paten an die Seite gestellt, mit dem sie einmal wöchentlich trainiren darf.

Zufrieden mit seiner Leistung kann auch Jan Hoos sein. Der 9-Jährige ging motiviert ins Turnier und fand schnell seine Form. Von seinen drei Einzeln in der Vorrundengruppe gewann er zwei sehr sicher und musste sich nur einmal geschlagen geben. Unter normalen Umständen hätte sich Jan damit fürs Viertelfinale qualifiziert. Weil aber eine Partie in der Vorrundengruppe mit einer Überraschung endete, fiel Jan trotz zweier Siege auf den dritten Platz zurück und schied aus. Nichtsdestotrotz wird er wie Amelie auch seinen Weg machen und noch viele Erfolge feiern können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    amelie (Sonntag, 14 Juni 2015 03:41)

    das war ein erfolg